Mitgliederversammlung 2021

 

Die Jahreshauptversammlung (JHV) fand am 19.07.21 ab 19:30 Uhr im Wardenburger Hof mit 34 Teilnehmer*innen recht gut besucht trotz "Corona" statt.

Es wurden Gäste begrüßt, die auch gerne Mitglieder werden wollten. Die Versammlung hat sie nach jeweils persönicher Vorstellung und erklärter Motivation, Mitglied zu werden, unter Beifall gerne aufgenommen. Mit Stand der JHV hat der GZV-Oldenburg 172 erwachsene (Senioren) und neun jugendliche Mitglieder; 181 gesamt.

 

Bei den Vorstandsneuwahlen hab es eine Änderung: Der Verein hat eine neue 1. Schriftführerin; der bisher 1. SF hat nicht erneut kandidiert. Die Wahlen waren einstimmig.

Der Vorsitzende gab einen kurzen Rückblick auf das "Corona-Vereinsjahr" und einen  positivn Ausblick auf dieses Jahr. Am 11. und am 12. Dezember wird nach heutigem Ermessen die Nordwestschau 2021 in Wüsting stattfinden.

 

Die Kasse ist auf gutem Stand und sehr ordentlich geführt. Der Vorstand konnte nach Prüfung der Kasse auf Antrag der Kassenprüfer entlastet werden.

 

Im Haushaltsvorschlag 2021 ist die Nordwestschau ausreichend finanziell abgesichert, zudem können Reparaturarbeiten an Käfigböden oder erforderliche Neuanschaffungen getätigt werden. Der Verein steht auf soliden finanziellen Füßen und kann daher in 2021 erneut seine Gemeinnützigkeit beim FA Oldenburg für die nächsten drei Geschäftsjahre beantragen.

 

Die JHV fand modern über Beamerpräsentation und damit barrierefrei statt. Die Stimmung war gut gelaunt und insgesamt erfolgreich. 

Der 1. Vorsitzende bedankt sich dafür recht herzlich.

 

 

 

Nächste Impfung gegen ND und IB (Ort unter der Adresse des Vorsitzenden)

TERMINE:

 

1. Impftermin für Züchter*innen aus dem Verein, die mit ihren Tieren an der Nordwestschau Mitte Dezember 2021 in Wüsting teilnehmen wollen (Bewertungsschau und/oder Geflügelbörse):


Sonntag, 14. November, 10 Uhr!
 

---> Es gibt keinen Ersatztermin!

 

2. Züchter*innen und Halter*innen, die NICHT an Ausstellungen teilnehmen:


Sonntag, 07.11.2021, 10 Uhr

Ersatztermin: 14.11.2021, 10 Uhr
 

 

 

Zugelassen sind Mitglieder des Vereins und registierte Impfwillige, die nicht Mitgied sind. - Bitte saubere Schraubgläser mitbringen (je Tränke ein Glas).

 

Hinweise (kurze Zusammenfassung aus der Vereinsinfo zu dem Thema):

 

  1. Es dürfen nur gesunde Tiere geimpft werden.
  2. Küken können ab Tag 1 auch geimpft werden.
  3. Am Impftag dürfen die Tiere 2 bis 3 Stunden vorher kein Wasser bekommen. Die Tränken werden aus dem Stall genommen und gründlich (!) gereinigt (zur Desinfektion gerne Essig nutzen).
  4. Kleine Bestände (bis 5 bis 6 Tiere) können mit der "Toastbrot-Methode" die Impfarznei bekommen.
  5. Die Impfarznei muss den Tieren binnen eineinhalb Stunden nach Ausgabe verabreicht worden sein, da es sich um einen Lebendimpfstoff mit "Vergänglichkeit" handelt. Entsprechend werden die Impfdosen frisch aufbereitet.
  6. An warmen Tagen über 20 ° C. bitte die Impfarznei in einer Kühlbox nach Hause transportieren.

Rechtshinweis:

  • Der Geflügelzuchtverein bietet die Impfung an, also die belehrte Impfstoffausgabe.
  • Die ND-Impfstoffausgabe und -belehrung erfolgt über den Impfstoffbeauftragten (IB) und ausschließlich über diese Person. Seinen Anweisungen ist Folge zu leisten.
  • Der IB behält sich vor, die Ausgabe im Einzelfall zu verweigern. Es gibt keinen Anspruch auf die Impfarznei z.B. dann, wenn ein(e) Halter*in die Verfallzeit der Impfung nicht einhalten kann. Allein der IB entscheidet einzelfallbezogen.
  • Der IB behält sich vor, die Verabreichung der Impfarznei zu überwachen und die Durchführung im Bestand selbst persönlich zu kontrollieren.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unser Verein bietet seinen Mitgliedern die Teilnahme der WhatsApp Gruppe

 

GZV-OL FachAustausch

 

an.

 

Bitte dazu an den Vorsitzenden Dirk Wolters wenden.

Du möchtest Hühner halten? Bitte lesen ...

Erste Antworten auf die Frage: "Ich möchte Hühner halten"
Bitte lesen!
FAQ2020.pdf
PDF-Dokument [206.5 KB]

Allen Besucher*innen unserer Vereinsseite wünschen wir viel Spaß am großartigen Hobby der Geflügelhaltung und -zucht.                                     Der Geflügelzuchtverein Oldenburg e.V. - der Verein für Menschen mit Freude an Rasse- und Ziergeflügel - engagiert sich für seine Mitglieder und die Themen Haltung und Zucht, Tierwohl und Tierschutz,  Haltung und Zucht der seltenen heimischen Rassen als Kulturgut. 

 

 

Es grüßt der Geflügelzuchtverein Oldenburg!

 

 

Unser Verein

 

Unser Verein ist ein munterer "Haufen" von Menschen aller Altersgruppen, von jung bis weise, die zuhause Geflügel halten. Unsere Mitglieder haben Geflügel aus verschiedenen persönlichen Gründen: Das geht zum Beispiel vom Halten weniger Hühner bis hin zur Zucht von Rassegeflügel. Was uns eint ist das gemeinsame Interesse an diesem schönen Hobby. Herzlich Willkommen!

 

Mehr über unseren Verein

Warum Mitglied im Verein, wenn man kein Züchter ist?

Monatsversammlung des Vereins Vereinslokal "Alte Ziegelei"

Erfahrungen ersetzen kein Buch, wäre meine erste Antwort! Erfahrungsaustausch in unserer Versammlung, direkte Fragen und Antworten, Austausch in unserer Whatsapp-Gruppe oder der direkte Anruf beim Vorsitzenden und Kolleg*innen bei Fragen ersetzen kein Internetforum! Das wäre meine zweite Antwort.

 

Für einen Mitgliedsbeitrag von 20 € im Jahr (!) - Jugendliche frei - nimmst Du als Mitglied Teil an allen unseren Angeboten und kannst Dich selbst mit Ideen einbringen und mitgestalten. Du kannst aber auch einfach gerne Teil der Gemeinschaft mit allen ihren Vorteilen sein und musst deshalb nicht persönlich aktive Züchterin oder Züchter sein.

 

Die Vorteile für Mitglieder sind offenkundig: Teilhabe an allen wichtigen und auch aktuellen Informationen rund um die Hobbyhaltung und -zucht von Geflügel, Förderung durch Information und aktive Hilfe mit Fachwissen, Untersützung und Hilfe bei Problemen, kostengünstige Impfung der eigenen Tiere über unseren Verein, und und und ... wie auch Infos per e-mail mit Fachbeiträgen und ein Austausch der Mitglieder über einen gängigen Messenger, wo wir eine FachAustauschGruppe pflegen.

 

DARÜBER HINAUS ist gut zu wissen: Wir unterstützen Jugendliche mit ihrem Wunsch, selbst Geflügel zu halten und zu züchten durch unseren Jugendobmann und durch Paten. Paten sind erfahrene Züchter in der Nähe des Jugendlichen. Jugendobmann und Pate bieten Hilfe an und sind da, wenn sie gebraucht werden. Das bedeutet maximale Unterstützung.

 

Mit der Mitgliedschaft sind keine weiteren Verpflichtungen wie in manch anderen Vereinen verbunden, wo man z.B. an Aufräumarbeiten teilnehmen muss oder statt dessen eine Strafgebühr zahlt, wer nicht kann. Sowas haben wir nicht. Wir sind alle ehrenamtlich dem Hobby verbunden und freiwillig Teil dieses Vereins. - Und weil das so ist haben wir auch keine Mindestvertagslaufzeit wie z.B. in Fitnessclubs. 

 

Gerne sehen wir aber eure Unterstützung bei Aufbau, Durchführung und/oder Abbau unserer jährlichen Ausstellung in Wüsting. Da ist in der Tat jede helfende Hand sehr willkommen und sei es für nur wenige Stunden. 

 

 

Mehr Werbung mache ich jetzt nicht :-)

 

Der Vorsitzende Dirk Wolters

Juni 2020

 

 

Lust, zu uns zu kommen?

 

 

 

Termine

Monatsversammlung des Vereins Vereinslokal "Alte Ziegelei"

Wir treffen uns regelmäßig einmal im Monat (wer möchte). Wir sitzen gesellig zusammen, diskutieren aktuelle Entwicklungen innerhalb des Vereins oder der Geflügelhaltung und -zucht im Allgemeinen und treffen auch mal Entscheidungen für den Verein. Regelmäßig werden Sachthemen rund um die Geflügelhaltung präsentiert, Vorträge gehalten.

 

Ein wesentlicher Teil des Austausches zwischen den Haltern und Züchtern findet in unseren Monatsversammlungen statt. Hier werden Fragen beantwortet, Probleme besprochen, Erfahrungen ausgetauscht, Hilfen gegeben und Vieles mehr. Es macht Spaß!

 

Wir haben auch eine WhatsApp-Gruppe (FachAustauschgruppe). Diese dient dem Austausch der Mitglieder bei drängenden Fragen oder Hinweisen und Anregungen.

 

Mehr über unsere Termine

Buchempfehlung

Unter dem Titel "Anleitung zur Geflügelhaltung. Von Hühnern, Gänsen, Enten, Tauben, Fasanen und Kanarienvögeln" hat unser Mitglied Paul Deing Texte aus dem frühen 18. Jahrhundert herausgegeben. Es ist ein optisch ansprechendes und inhaltlich sehr reizvolles Buch entstanden. In einem längeren Aufsatz vergleicht der Autor außerdem die Geflügelhaltung jener Zeit mit den Bestrebungen moderner Rassegeflügelzucht, die im letzten Drittel des 19. Jahrhunderts ihren Ausgang genommen hat.

 

Das Buch kann beim Autor zum Preis von 15,-€ + Versandkosten bestellt werden: Paul Deing, Sandweg 13a, 26209 Hatten Tel. 04481/1570 oder auch per Mail.